Wahlen, Ehrungen und Beförderungen bei der Jahreshauptversammlung von Förderverein und FF Wendeburg


Nach dem Corona-bedingten Ausfall im letzten Jahr und nach mehreren Verschiebungen konnte Anfang April die Jahreshauptversammlung der FF Wendeburg-Kernort und des Fördervereins - unter Einhaltung der gültigen Corona-Massnahmen - stattfinden. Endlich mal wieder - es nahmen 87 Mitglieder des Fördervereins sowie weitere Gäste teil. Nach Grußworten und umfangreichen Berichten (über 2020 und 2021) des Stellvertretenden Ortsbrandmeisters Alexander Lehne, der Funktioner und des 1. Vorsitzenden des Fördervereins Martin Ahlers standen Wahlen an.


Der Vorstand des Fördervereins: Martin Ahlers, 1. Vorsitzender; Lars Rosenberg, 2. Vorsitzender; Michael Stiller, Kassierer; Karsten Hohgardt, Schriftführer; und die drei Beisitzer Nils Berkefeld, Thorsten Pitt, Stefan Streit wurden in ihren Ämtern bestätigt und für die nächsten 2 Jahre wieder gewählt. Neben Olli Heinze wurde Adrian Schäfer als neuer Kassenprüfer gewählt.


Unter TOP 8 stand die Wahl des Ortsbrandmeisters an. 58 Kameraden/innen der Einsatzabteilung wählten Olaf Prössel mit überwältigender Mehrheit in dieses Amt. Der Vorschlag wird nun demnächst in den Gemeindegremien beraten - und sicher bestätigt. In der fast zweijährigen Vakanz in diesem Amt haben die zwei Stellvertretenden Ortsbrandmeister Lea Hantelmann und Alexander Lehne die Wehr sehr gut geführt; dafür gebührt ihnen großer Dank. Als Folge seiner neuen Aufgabe scheidet Olaf Prössel als Funktioner Funk aus. Lars Herweg wird die Aufgabe übernehmen, sein Stellvertreter ist Olaf Meinert.


Im TOP Ehrungen konnte zahlreichen Mitgliedern für langjährige Einsatzbereitschaft

gedankt werden. Für langjährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden vom Gemeindebrandmeister

Bernd Hlawa geehrt:

  • für 25 Jahre aktiven Dienst Tobias Dube, Udo Gerlach, Thomas Kasulke, Thorsten Wolf.

  • für 60 Jahre ehemals aktive, jetzt passive Mitgliedschaft Heinz Hinze.

  • für besondere Dienste in der Feuerwehr mit der Ehrennadel in Bronze Uwe Hantelmann.

Für langjährige Unterstützung und Förderung der Feuerwehr wurden vom 1. Vorsitzenden

des Fördervereins Martin Ahlers geehrt:

  • für 25 Jahre fördernde Mitgliedschaft Dieter Eckart, Gerhard Pachur und Friedhelm Schiefer.

  • für 40 Jahre fördernde Mitgliedschaft Hermann Aumüller, Martin Brennecke, Hartmut Grobe, Sigurt Grobe, Heinz Groß, Helmut Heine, Jürgen Hornig und Dieter Kaufmann.

  • für 50 Jahre fördernde Mitgliedschaft Uwe Stapelfeldt.

Aufgrund ihrer Leistung, Ausbildung und Funktion in der Feuerwehr wurden von den Stellvertretenden Ortsbrandmeistern Lea Hantelmann und Alexander Lehne befördert

  • zum Feuerwehrmann (FM) Steffen Solasse, Niklas Ehmcke, Tom Riemer, Fabio Dastig und Torben Rickmann.

  • zum Oberfeuerwehrmann (OFM) André Grobe, Adrian Schäfer, Felix Rickmann, Finn Eric Löhr, Lukas Grzeskowiak, André Otte und Marian Deyhle.

Aufgrund ihrer Leistung, Ausbildung und Funktion in der Feuerwehr wurde Lea Hantelmann vom Gemeindebrandmeister Bernd Hlawa zur Brandmeisterin befördert. Weiterhin überreichte der Stv. Abschnittsleiter Ost Philipp Dahme Auszeichnungen und Urkunden als Dank vom Land Mecklenburg-Vorpommern für die Kameraden, die im Juli 2019 beim Waldbrand in Lübtheen mehrere Tage für die Kreisfeuerwehrbereitschaft im Einsatz waren.


Besonders gedankt wurde dann dem ehemaligen Ortsbrandmeister Karsten "Pepsi" Müller, der viele Jahre im Kommando und dann von 2013 bis 2020 in erster Reihe gewirkt hat. Er erhielt ein Spezialwerkzeug mit Widmung. Eine ganz besondere Auszeichnung hatte Dirk "Piepe" Schäfer bereits bei der Gemeindekommandositzung vom Bürgermeister Gerd Albrecht erhalten: das Ehrenzeichen der Gemeinde Wendeburg in Gold für außergewöhnliches persönliches Engagement in der Feuerwehr/Jugendfeuerwehr.


Allen Gewählten, Geehrten und Beförderten wurde mit einem dreifachen "Gut Wehr" gratuliert. Anschließend stellten sich Geehrte und Beförderte dem Fotografen zum Gruppenbild.


1) Gruppenbild der Gewählten, Geehrten und Beförderten

2) Der Vorstand des Fördervereins (v.r.): Martin Ahlers, Michael Stiller, Karsten Hohgardt,

Thorsten Pitt, Nils Berkefeld. Dazu kommen Lars Rosenberg und Stefan Streit.