Erneut schwerer LKW Unfall auf A2 (13.08.2018)

Aktualisiert: 16. Jan 2019


Einsatzinformation:

  • Art: ALARM

  • Nummer: 43/2018

  • Stichwort: VU3

  • Datum: 13.08.2018

  • Uhrzeit: 06:23 Uhr

  • Ort: A2, Zweidorfer Holz -> Peine

  • Ende: ca. 11:30 Uhr

  • Eingesetzte Fahrzeuge: MTF, LF, TLF, GWL

  • Weitere Kräfte: Rüstzug der BF Braunschweig, FF Bortfeld, Christoph 30, 7 RTW, 3 NEF, Leitender Notarzt LK Peine, Polizei


Erneut wurden wir am 13.08.2018 um 06.23 Uhr auf die A2 zu einem schweren LKW-Unfall gerufen.


Dieser ereignete sich am Stauenende zwischen der Raststätte Zweidorfer Holz und Peine Ost in Fahrtrichtung Hannover aufgrund eines zuvor stattgefundenen Unfalles in Höhe Hämelerwald.


Vor Ort angekommen, mussten wir uns erst einmal eine Lage verschaffen. Verwickelt waren insgesamt 4 LKW´s.


Die zwei Fahrer und der Beifahrer der vorderen beiden LKW´s waren leicht verletzt, konnten sich aber selber aus den Fahrzeugen befreien und wurden von uns betreut und anschließend mit den RTW´s ins Krankenhaus gefahren


Der LKW-Fahrer sowie sein Beifahrer des dritten LKW´s galten erst als eingeklemmt. Sie schafften es, sich selber über die Beifahrerseite zu befreien, als unsere Kräfte an der Einsatzstelle ankamen. Hier stellte sich heraus, dass der eine lebensgefährlich verletzt war und wurde daher sofort mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der andere war schwerverletzt und kam ebenfalls mit einem RTW ins Krankenhaus.


Besonders schwer hat es den letzten LKW getroffen. Dort galt es den bereits verstorbenen aber noch eingeklemmten Fahrer zu bergen.


Da man die Fahrerkabine nicht weit genug einsehen konnte und nicht klar war, ob sich in dem LKW noch ein Befahrer befand, haben wir mit der Berufsfeuerwehr Braunschweig beschlossen, in Zusammenarbeit  die beiden letzten LKW mittels Kran der BF und unserem GWL  zu trennen.


Dafür müsste der Kran den Auflieger des dritten LKW´s anheben und das GWL mit der Seilwinde den letzten LKW nach hinten ziehen. Dieses war sehr zeitaufwändig. Zum Glück stellte sich heraus, dass sich keine weitere Person in dem LKW befand.


Die Autobahn wurde ab der Auffahrt Watenbüttel voll gesperrt.



#Einsatz2018 #Einsätze2018

  • Grau Facebook Icon
  • Grau Twitter Icon
  • Grau YouTube Icon
  • Grau Facebook Icon
  • Grau Icon Instagram
  • Grau YouTube Icon

M

E

N

U