Anschlagkästen der Feuerwehr sind neu gestaltet (15.11.2021)


Auch im digitalen Zeitalter mit den digitalen Medien ist Information für Mitglieder und Bevölkerung auf Papier nicht gänzlich verzichtbar. Manche mögen sagen "oldschool". Für den Förderverein und die Feuerwehr Wendeburg-Kernort bieten die drei Anschlagkästen (Am Brink, Hoher Hof, Bahnhofstraße) die Möglichkeit zur Weitergabe von Information. Außerdem sind diese auch immer wieder Treff- und Kommunikationspunkte im Dorf.


Mit finanzieller Unterstützung vom Initiativkreis Wendeburger Unternehmer e.V. (IWU) sind die Anschlagkästen nun in das Eigentum des Fördervereins übergegangen. Dazu sind diese neu gestaltet und mit Folien beklebt worden: im oberen Bereich mit Hinweis auf Förderverein und Feuerwehr, im unteren Bereich sind Firmenlogos der IWU-Unternehmen zu sehen. Selbstredend sind viele der Unternehmer in der Feuerwehr selbst aktiv oder fördernd tätig.


Wir danken für diese Unterstützung. gez. Martin Ahlers



Thorsten Pitt, Martin Ahlers und Marco Schmidt (Vorsitzender IWU)
Zur Begutachtung und Übergabe der Anschlagkästen traf sich Marco Schmidt (Vorsitzender IWU) mit Martin Ahlers und Thorsten Pitt vom Vorstand des Fördervereins (v.r.n.l.). Foto: Udo Wittenberg